3 Fragen an:

Tim-Frederik

 

geboren am: 04.12.1985

Spitzname: Fred

Gardist seit: 2007

Position: Gardist, seit 2012

 

 

Avantgarde bedeutet für mich...

 

Tradition, Spaß, Freunde und Verpflichtungen.

 

 

Mein bisher bester Moment als Gardist:

 

Das Schönste bzw. Beste war bisher auf der Avantgardenfahrt 2009 nach München zum Oktoberfest. Im Laufe des Nachmittags hatten sich mehrere Grüppchen gebildet und waren über das gesamte Oktoberfest und über die Stadt verteilt. Eine kleine Gruppe Gardisten, vermeintlich nur eine, machte sich auf den Weg ins "Weisses Bräuhaus" am Marienplatz. Nachdem dort in netter Runde traditionelle Speisen und Getränke zu sich genommen wurden, machte man sich am späten Abend wieder auf den Weg in Richtung U-Bahn, um zur Jugendherberge Possenhofen zurückzukehren. Als diese kleine Gruppe Gardisten unten in der U-Bahn ankam, sie trauten ihren Augen kaum, sah man sich wieder in einer großen Gruppe Gardisten. Daraufhin wurde erstmal ein wenig in der U-Bahn gefeiert und gesungen "Ein ganzes Jahr...". Es stellte sich heraus, dass beide Gruppen im "Weisses Bräuhaus" gewesen waren, nur eine Gruppe im Obergeschoss und die andere Gruppe im Untergeschoss des Bräuhauses gesessen hatte.

 

 

Für die Zukunft der Avantgarde wünsche ich mir...

 

eine richtig schöne Jubiläumsfeier und dass wir stetig wachsen werden und niemals Nachwuchssorgen haben müssen wie manch eine andere Avantgarde.